Berlin Skyline – Oberbaumbrücke

Vom Arkadengang der Oberbaumbrücke hat man einen guten Rundblick über Berlin’s Innenstadt.

Die erste Brücke befand sich stromabwärts in Höhe der Spreeinsel. Nachts wurde der Durchlass mit einem dicken, mit Eisennägeln bewehrten Baumstamm verschlossen. Im Westen der Stadt gab es den Unterbaum, im Osten den Oberbaum. Mit der Verlegung der Stadtgrenze und dem Bau der Berliner Zollmauer wurde 1723 anstelle des Oberbaums die Brücke etwas weiter östlich neu errichtet. Hier stand das Stralauer Tor als Eingang nach Berlin. 1893 hatte die Firma Siemens & Halske die Genehmigung erhalten, an dieser Stelle eine Eisenbahnbrücke für die Berliner U-Bahn zu bauen. Die zuständigen Verwaltungen einigten sich auf die Errichtung einer kombinierten Eisenbahn-/Straßenbrücke welche die alte Holzbrücke ersetzen sollte. Der Mitteltorturm in Prenzlau wurde Vorbild der Brückentürme und soll an die frühere Torfunktion des Oberbaums erinnern.

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Oberbaumbrücke

Hier im Blog: Unterwelten – Die Berliner U-Bahn

https://tomdot.wordpress.com/facetten-eines-doppelbezirks/unterwelten/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s